Früh erkannt - Gefahr gebannt.

Thermische Prozesse sind nahezu in allen elektrischen Anlagen und in der Elektronik anzutreffen. Die Thermografie ist deshalb eine technisch hilfreiche Messmethode und ermöglicht Untersuchungen, Inspektionen und Bewertungen von elektrischen Anlagen, Schaltschränken und Elektronik-Boards, die bisher nur mit hohem Aufwand möglich waren. Durch das Wärmebild wird eine Überhitzung von Bauteilen sichtbar (z.B. bei Motoren, Schaltschränken). Werden diese nicht frühzeitig erkannt, besteht Brandgefahr, was wiederum zu Personen- und Sachschäden führen kann. Bei den Inspektionen durch Thermografie spielt also der vorbeugende Brandschutz eine wichtige Rolle. Dieser wird außerdem von vielen Sachversicherungen durch Senkung der Prämien honoriert.
Auch in der Elektronik, z.B. während der Konstruktionsphase von Elektronikboards, können wir mittels Thermografie unerwünschte Wärmequellen oder konstruktive Mängel schon vor Markteinführung feststellen. Das Ergebnis ist eine kürzere Entwicklungszeit und somit schnellere Markteinführung des Produktes.

Ihre Vorteile
  • Effektive und gut analysierbare Darstellung eines Problems oder Defekts
  • Ohne hohen zeitlichen Aufwand
  • Prüfungen sind während des laufenden Betriebes möglich, kein Produktionsstillstand
  • Schutz der Mitarbeiter: Der Unternehmer hat die gesetzliche Verpflichtung und haftet im Schadensfall privatrechtlich
Von Berufsgenossenschaft und Versicherung empfohlen!